Käsepops

Zutaten

  • 1 Pk Scheibenkäse nach Wahl ich nahm mittelalten Gouda, aber es geht jeder Käse...
  • Paprika edelsüß

Anleitungen

  • Für die Käsepops den Scheibenkäse übereinanderschichten. Natürlich sind auch mehrere Sorten Käse gleichzeitig möglich, Du hast die freie Wahl. Verwende am besten einen Käse, der recht viel Fett enthält, da dieser schneller trocknet und gut pufft.
  • Den Käse in kleine Quadrate (1-2 cm Kantenlänge) schneiden.
  • Die Käsepops benötigen Vorbereitungszeit, da sie vollkommen trocken sein müssen, bevor sie gebacken werden. Das geht je nach Käsesorte und Raumverhältnissen mal schneller oder weniger schnell. Empfehlen würde ich jedoch 40-50 Stunden, quasi 2 Tage.
  • Lege die Käsequadrate einzeln mit etwas Abstand zueinander auf ein Backpapier oder noch besser auf Küchenpapier aus und bedecke diese mit einem weiteren Papier, damit sie nicht einstauben. Lasse sie nun an einem sauberen Ort liegen, bis sie vollkommen hart sind. Das ausgetretene Fett nicht abwischen.
  • Verteile die getrockneten Käsestücke mit genügend Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Schiebe das Backblech für ca. 3 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Umluft 220° Grad.
  • Nun geht es schnell! Behalte sie im Auge, es ist spannend, wenn sie anfangen Blasen zu bilden und wie Popcorn poppen. Nach 3-5 Minuten sind sie fertig, hol sie aus dem Ofen, lass sie abkühlen und bestäube sie mit dem Gewürz Deiner Wahl (ich nahm Paprika edelsüß, davon bekommen sie eine schöne Farbe)

Notizen

Ein leckerer Low-Carb Snack-Genuss!
Käsepops

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.