Frikadellen

Klassische Beilage zu Kartoffelsalat - schmecken warm und wenn noch welche übrig sind auch kalt. Wir machen immer die doppelte Menge - trotzdem ruck zuck weg inhaliert...

Zutaten

  • 500 Gramm Hackfleisch gemischt
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ei
  • 1 Handvoll geriebenen Käse Gouda
  • Paniermehl oder altes Brötchen
  • Salz & Pfeffer
  • Paprikagewürz edelsüß
  • Petersilie

Anleitungen

  • Das Hackfleisch mit der geschälten und fein gewürfelten Zwiebel und dem Knoblauch (auch geschält und klein geschnitten) in eine große Rührschüssel geben. Ei und eingeweichtes, ausgedrücktes und zerzupftes Brötchen (wenn nicht vorhanden geht auch eine gute Handvoll Paniermehl) dazu geben. Käse und Gewürze dazu und gut vermischen.
  • Mit angefeuchteten Fingern etwa Golfballgroße Fleischklopse formen und diese nochmal durch Paniermehl (das vorher in einen tiefen Teller geschüttet wurde) wälzen - dann fallen sie in der Pfanne nicht auseinander.
  • Pflanzencreme in einer Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen von allen Seiten bei großer Hitze anbraten. Themperatur reduzieren und die Frikadellen ordentlich durchgaren lassen.

Notizen

Der Käse ist natürlich nicht zwingend erforderlich - gibt aber eine super Saftigkeit. Sehr lecker ist auch Schafskäse, kleingeschnitten und in den Fleischteig gemischt!
Frikadellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.