Kürbissuppe mit Süsskartoffeln

Jetzt wird's Herbst! Letztes Wochenende war es schon recht kalt und regnerisch (nicht das wirklich was runterkommt). Zeit für eine Suppe...

Zutaten

  • 1 Stück Hokaidokürbis
  • 3 Stück Süsskartoffeln oder "normale" Kartoffeln
  • 3 Stück Karotten
  • 2 Stück Zwiebel
  • 3 Stück Knoblauchzehe
  • 1,5 Liter Wasser
  • 3 TL Gemüsebrühe gekörnt
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Curry
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Den Kürbis waschen, halbieren und mit einem großen Löffel entkernen. Schälen ist eigentlich bei einem Hokaidokürbis nicht nötig, wenn die Schale aber serh „picklig“ ist, kann man das gerne machen. Dann den Kürbis in Spalten und anschließend in Stücke schneiden. Die Süsskartoffeln und die Karotten ebenfalls schälen und auch in Stücke schneiden. Die Gemüsestücke sollten alle etwa gleich groß sein, damit sie gleichzeitig gar werden.
  • Nun Zwiebel und Knoblauch schälen und in grobe Stücke schneiden (es wird eh alles noch pürriert…)
  • Etwas Sonnenblumenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin andünsten. Nun Kürbis, Karotten und Süsskartoffeln dazu und auch anbraten. Eine ordentliche Portion Curry darüber stäuben und das Wasser angießen. Das Gemüse sollte gut bedeckt sein. Mit dem Gemüsebrühepulver würzen.
  • Aufkochen lassen und dann bei reduzierter Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  • Mit dem Zauberstab pürrieren und die Kokosmilch angießen. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Für die jenigen, die es etwas schärfer mögen, kann ich Chili und Cayennepfeffer empfehlen.
  • Auf Teller verteilen und mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl verfeinern…
  • Lecker!
Kürbissuppe mit Süsskartoffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.