Johannisbeer-Chutney

Ich bin nicht so der Marmeladenmensch! Aber das fruchtige darf doch nicht fehlen... Absolut göttlich schmeckt ein frisches Brot oder Baguette mit einem würzigen Käse und Chutney! Die Kombination zwischen süß und sauer, dabei ungemein würzig ist der Hammer...

Zutaten

  • 1 kg Johannisbeeren
  • 200 Gramm Zucker braun
  • 1-2 EL Honig
  • 1 Apfel
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Chilischoten scharf
  • 2 Lorbeerblätter
  • Ingwer etwa halb Daumen groß
  • 200 ml Weißweinesseig mild
  • 250 Gramm Gelierzucker 2:1
  • 2 TL grüner Pfeffer

Anleitungen

  • Die Johannisbeeren waschen, in einem Sieb gut abtropfen lassen und die Beeren mit einer Gabel von den Rispen streifen.
  • Die Beeren in einen großen Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer andrücken. Mit dem braunen Zucker und dem Honig vermischen und etwa eine Stunde bei geschlossenem Deckel Saft ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Apfel waschen, entkernen und in klitzekleine Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen und auch klein schneiden. Die Chilischoten waschen, putzen, entkernen und in schmale Streifen schneiden (Vorsicht! Danach nicht mit den Fingern in die Augen greifen!). Den Ingwer schälen und auch in kleine Stücke schneiden.
  • Das geschnittene Gemüse mit dem Essig zu den gezuckerten Beeren geben und aufkochen lassen. Etwa eine halbe Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  • Anschließend die Lorbeerblätter entfernen und Gelierzucker und die Pfefferkörner beifügen.
  • Ca. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig rühren.
  • In vorbereitete Twist-Off-Gläser füllen und 5 Minuten auf den Kopf stellen damit auch der Deckel sterilisiert wird.

Notizen

Das nächste Mal könnte ich noch eine Zimtstange mitkochen - gibt bestimmt auch noch mal ein besonderes Aroma...
Johannisbeer-Chutney

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung